Immobilienkauf für Ehepaare

Haus- und Wohnungskauf für Ehepaare: Worauf Sie achten sollten

Bei all den Diskussionen um Finanz-, Wirtschafts- und Eurokrise hat eine Branche in den letzten Jahren doch deutlich profitiert: die Immobilienbranche. Wer unsicher ist, wie viel sein Geld auf dem Sparbuch morgen noch wert sein könnte, der wird sich eher entscheiden, sein Kapital auf solide Weise anzulegen. In den Ländern des europäischen Südens, aber auch etwa in Großbritannien, ist die eigene Wohnung oder das eigene Haus schon seit langem ein üblicher Weg der sozialen Absicherung für das Alter oder für die eigenen Kinder und Enkel. Doch auch in Deutschland sind im Zuge der Finanzkrise die Zahlen der Immobilienkäufe durch Privatleute nach oben gegangen. Insbesondere Eheleute entscheiden sich für das eigene Heim. Sollte die Ehe jedoch nicht erst vom Tod geschieden werden, sondern bereits vorher in die Brüche gehen, dann haben Eigenheimbesitzer ein Problem mehr. Denn die wenigsten stellen sich die wichtigen Fragen, bevor es zu spät ist.

weiterlesen ...

Immobilienverkauf bei Wohnsitz im Ausland

Immobilienverkauf bei Wohnsitz im Ausland

Der Verkauf einer Immobilie im In- oder Ausland unterliegt den regionalen Vorschriften des jeweiligen Landes – der Einsatz eines damit vertrauten Fachmanns kann viel Stress ersparen.
Der Verkauf eines Hauses aus dem Ausland heraus kann auf eigene Faust oder mit Hilfe eines Maklers koordiniert werden. Je nach Standort ist es empfehlenswert, sich der Unterstützung eines ortsansässigen Maklers zu bedienen, d.h. eines erfahrenen und professionellen Experten, dem der Verkauf der gewünschten Immobilie überlassen wird. Ein Makler kennt die Preispolitik, spricht automatisch das richtige Käufersegment an und vermittelt Vertrauen. Am Ort des Geschehens agiert er als Mittelsmann zwischen Käufer und Verkäufer. Darüber hinaus kann ein Makler mit Ihrer Erlaubnis auch die geschäftsmäßige und bürokratische Abwicklung des Immobilienverkaufs übernehmen.

weiterlesen ...

Wer gewinnt in der Zugewinngemeinschaft?

Wer gewinnt in der Zugewinngemeinschaft?

Wohnungseigentum und Ausgleichsansprüche im Scheidungsfall

Das Ende einer Ehe bringt oft ein hohes Maß an psychischer Belastung und Stress mit sich. Oft erkennen sich Eheleute während einer Scheidung gegenseitig nicht wieder, wenn es daran geht, wie die gemeinsame Eigentumswohnung oder das gemeinsam erworbene Haus fortan genutzt werden soll. Um Streitereien möglichst schnell auszuräumen, zumindest aber in geordnete Bahnen zu lenken, sollte man sich im Scheidungsfall über die rechtlichen Rahmenbedingungen im Klaren sein. Der Gesetzgeber kann zwar die Ehe nicht reparieren, aber er hat vorgesorgt, damit niemand gänzlich übervorteilt werden kann.

weiterlesen ...

Hausverkauf Frankfurt

Makler, Preis und Steuerpflicht – was Sie beim Hausverkauf bedenken müssen

Spielen Sie mit dem Gedanken, Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu verkaufen? Dann sollten Sie sich zunächst über einige Fragen Klarheit verschaffen. Wollen Sie den Verkauf selbst durchführen oder einen Makler dafür beauftragen? Welchen Preis können Sie für Ihre Immobilie fordern und welchen Teil Ihres Gewinns müssen Sie hernach an den Fiskus abführen? Im Folgenden finden Sie einen Leitfaden, in dem die wichtigsten Fragen zusammengefasst sind, die Sie vorab klären sollten.

weiterlesen ...

Der Garten: Sondernutzungsrecht und Gemeinschaftseigentum

Der Kampf um den Garten - Was Sondernutzungsrecht und Gemeinschaftseigentum klären

Die alleinige oder gemeinsame Gartennutzung sollte beim Kauf eines Objektes von vorneherein geklärt werden – damit es später keinen nervenzehrenden Streit gibt.

Ob in Frankfurt am Main oder anderswo in Deutschland: Beim Kauf eines Eigenheims mit anliegender Gartenfläche ist die Nutzung der Fläche grundsätzlich dem Eigentümer vorbehalten. Ihm allein obliegt die Entscheidung, wer Zutritt zu seinem Garten hat - und wer nicht.

Die Bepflanzung der Fläche oder auch mögliche Bauvorhaben unterliegen - auch in Frankfurt - den jeweiligen kommunalen Regelungen. Oftmals ist dabei die Einwilligung benachbarter Eigenheimbesitzer erforderlich. Bei einem Einfamilienhaus mit umliegendem Garten ist auch bei Fehlen einer ausdrücklichen Vereinbarung davon auszugehen, dass der Garten mit gekauft (oder auch gemietet) wurde.

Wer eine Eigentumswohnung kauft, sollte klären, welche weiteren Nutzungsrechte damit verbunden sind. Manches gehört Ihnen als Besitzer oder Besitzerin ganz, manches nur zum Teil.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren