Hausverkauf innerhalb der Familie

Was muss man beim Immobilienverkauf innerhalb der Familie beachten?

Fragen über Fragen – die wichtigsten Fakten beim Verkauf eines Hauses an Geschwister und steuerliche Aspekte.
Grundbesitz innerhalb der Familie zu verkaufen bzw. zu übertragen, unterliegt gesetzlichen Regeln und Vorschriften aus steuerlicher Perspektive. Voraussetzung ist aber immer, dass das Finanzamt auch einen Verkaufserlös ermitteln kann. Dieser kann bei einer Übertragung innerhalb der Familie zum Beispiel auch dann angenommen werden, wenn die Eltern ihr (vermietetes) Eigentum gegen eine Rentenzahlung an die Kinder übertragen. Auch im Fall der sog. vorweggenommenen Erbfolge gilt es genau hinzusehen, um teure Fehler zu vermeiden. Sicherlich ist es nicht in jedem Fall möglich, große Vermögenswerte wie Immobilien ohne Steuerlast zu veräußern. Dennoch kann die Steuerlast durch geschicktes Vorgehen gezielt und legal so gering wie möglich gehalten werden.

weiterlesen ...

Immobilienkauf für Ehepaare

Haus- und Wohnungskauf für Ehepaare: Worauf Sie achten sollten

Bei all den Diskussionen um Finanz-, Wirtschafts- und Eurokrise hat eine Branche in den letzten Jahren doch deutlich profitiert: die Immobilienbranche. Wer unsicher ist, wie viel sein Geld auf dem Sparbuch morgen noch wert sein könnte, der wird sich eher entscheiden, sein Kapital auf solide Weise anzulegen. In den Ländern des europäischen Südens, aber auch etwa in Großbritannien, ist die eigene Wohnung oder das eigene Haus schon seit langem ein üblicher Weg der sozialen Absicherung für das Alter oder für die eigenen Kinder und Enkel. Doch auch in Deutschland sind im Zuge der Finanzkrise die Zahlen der Immobilienkäufe durch Privatleute nach oben gegangen. Insbesondere Eheleute entscheiden sich für das eigene Heim. Sollte die Ehe jedoch nicht erst vom Tod geschieden werden, sondern bereits vorher in die Brüche gehen, dann haben Eigenheimbesitzer ein Problem mehr. Denn die wenigsten stellen sich die wichtigen Fragen, bevor es zu spät ist.

weiterlesen ...

Wer gewinnt in der Zugewinngemeinschaft?

Wer gewinnt in der Zugewinngemeinschaft?

Wohnungseigentum und Ausgleichsansprüche im Scheidungsfall

Das Ende einer Ehe bringt oft ein hohes Maß an psychischer Belastung und Stress mit sich. Oft erkennen sich Eheleute während einer Scheidung gegenseitig nicht wieder, wenn es daran geht, wie die gemeinsame Eigentumswohnung oder das gemeinsam erworbene Haus fortan genutzt werden soll. Um Streitereien möglichst schnell auszuräumen, zumindest aber in geordnete Bahnen zu lenken, sollte man sich im Scheidungsfall über die rechtlichen Rahmenbedingungen im Klaren sein. Der Gesetzgeber kann zwar die Ehe nicht reparieren, aber er hat vorgesorgt, damit niemand gänzlich übervorteilt werden kann.

weiterlesen ...

Hausverkauf als Erbengemeinschaft

Ein Hausverkauf als Erbengemeinschaft kann Nerven kosten – muss er aber nicht

Trauerfälle bringen Familien oft enger zusammen. Doch schon kurz nach dem Begräbnis können ungeklärte Erbfragen für erbitterten Streit in der Familie sorgen. Entgegen der Ratschläge von Fachanwälten setzen nur etwa 15% aller Einwohner Deutschlands ein Testament auf. Zugleich steigt das hierzulande jährlich vererbte Vermögen stetig an. 254 Milliarden Euro waren es im vergangenen Jahr, zwei Drittel davon in Gestalt von Immobilien. So sehen sich immer mehr Nachkommen mit dem Problem konfrontiert, eine Eigentumswohnung oder ein Haus als Teil einer Erbengemeinschaft vermacht zu bekommen. Wenn die Vorstellungen der Erben, was mit dem Nachlass anzufangen sei, stark auseinandergehen, dann ist Streit programmiert.

weiterlesen ...

Erbe und Schenkung von Immobilien

Paragraphenwirrwarr um vererbten und geschenkten Grundbesitz

Hilfe bei Fragen zur Erbschaftssteuer

Für den Laien liest sich der Katalog unter § 13 des Erbschaftssteuergesetzes (ErbStG) wie ein Fremdwörterbuch. In 18 Abschnitten und zahlreichen Unterpunkten wird hier festgelegt, wer unter welchen Umständen und in welchem Umfang Steuerfreiheit auf ererbten oder geschenkten Grundbesitz erlangt. Dieser Beitrag soll lediglich einen ersten Überblick verschaffen. Im konkreten Schenkungs- oder Erbschaftsfall ist es in jedem Fall ratsam, juristischen Rat einzuholen.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren