Hausverkauf als Erbengemeinschaft

Ein Hausverkauf als Erbengemeinschaft kann Nerven kosten – muss er aber nicht

Trauerfälle bringen Familien oft enger zusammen. Doch schon kurz nach dem Begräbnis können ungeklärte Erbfragen für erbitterten Streit in der Familie sorgen. Entgegen der Ratschläge von Fachanwälten setzen nur etwa 15% aller Einwohner Deutschlands ein Testament auf. Zugleich steigt das hierzulande jährlich vererbte Vermögen stetig an. 254 Milliarden Euro waren es im vergangenen Jahr, zwei Drittel davon in Gestalt von Immobilien. So sehen sich immer mehr Nachkommen mit dem Problem konfrontiert, eine Eigentumswohnung oder ein Haus als Teil einer Erbengemeinschaft vermacht zu bekommen. Wenn die Vorstellungen der Erben, was mit dem Nachlass anzufangen sei, stark auseinandergehen, dann ist Streit programmiert.

weiterlesen ...

Erbe und Schenkung von Immobilien

Paragraphenwirrwarr um vererbten und geschenkten Grundbesitz

Hilfe bei Fragen zur Erbschaftssteuer

Für den Laien liest sich der Katalog unter § 13 des Erbschaftssteuergesetzes (ErbStG) wie ein Fremdwörterbuch. In 18 Abschnitten und zahlreichen Unterpunkten wird hier festgelegt, wer unter welchen Umständen und in welchem Umfang Steuerfreiheit auf ererbten oder geschenkten Grundbesitz erlangt. Dieser Beitrag soll lediglich einen ersten Überblick verschaffen. Im konkreten Schenkungs- oder Erbschaftsfall ist es in jedem Fall ratsam, juristischen Rat einzuholen.

weiterlesen ...

Hausverkauf nach Schenkung

Hausverkauf nach Schenkung

Schenken, kaufen, erben – die Rolle des Finanzamtes und was der Gesetzgeber dazu sagt.

Bei jeder Transaktion in Deutschland verdient der Staat mit: über die Mehrwertsteuer bei Waren und Dienstleistungen, über den Abschlag auf Kapitalerträge, bei Immobilienkäufen und in Erbschaftsangelegenheiten.
Steuern bei Hauskauf oder Erbschaft sind jedoch schwerer zu standardisieren. Deswegen gilt hier eine Reihe besonderer Festlegungen.

weiterlesen ...

Scheidung und Hausverkauf

Bis dass die Trennung uns scheidet - Immobilienverkauf während privater Krisen

Eine Trennung ist immer eine schmerzliche Erfahrung. Neben gutem Rat gilt es, den Immobilienverkauf zwischen den Ex-Partnern möglichst objektiv und verlustfrei abzuwickeln.

Grundsätzlich gilt: Während des ersten Trennungsjahres besteht keine Pflicht, das gemeinsame Eigenheim aufzugeben. Denn während des ersten Trennungsjahres ist keiner der Ehegatten verpflichtet, etwas zu unternehmen, das die Trennung der Eheleute zementiert. 

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren